2017-05-20r029

Ina Ritter 
Der Versuchung erlegen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSabena Verlag Schälter & Co., Hemer-Sundwig [um 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reiheSabena-Bücher[Aktion 57]
verlags-nr115
umschlaggestaltungUmschlagfoto: Elisabeth Müller, O. W. Fischer in "El Hakim". (Mit freundlicher Genehmigung des NORA-Film-Verleihs.)
notiz-
nachweis / katINT | 000F



"Linda von Iselheim ist schön. Aber sie ist auch arm, und das ist sehr schwer für ein junges Mädchen, das im Reichtum und Luxus eines großen Gutes aufwuchs. Nur einmal will sie wieder die Atmosphäre der exklusiven, begüterten Welt spüren, einmal wieder als Dame der guten Gesellschaft, zu der sie ja eigentlich gehört, behandelt werden. So leiht sie sich in dem Pelzgeschäft, in dem sie als Verkäuferin arbeitet, einen kostbaren Nerzmantel aus und besucht damit einen Presseball. Hätte sie geahnt, welche Verwicklungen ihr Ausflug in die Welt der Reichen nach sich ziehen würde, sie hätte sicher darauf verzichtet.Sie gerät in peinlichste Situationen, lernt einen Mann kennen, der ihr einmal sehr viel bedeuten wird, und den ihr törichtes Herz nicht vergessen kann. Aber die Kluft zwischen ihnen ist zu groß! Mit diesem Roman beweist Ina Ritter wieder einmal ihr großes Einfühlungsvermögen. Ihre Darstellung ist wirklichkeitsnah und spannend." {Klappentext}

2017-05-20r028

Ina Ritter
Der verarmte Fürst Roedern
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r027

Ina Ritter
Der Prinz ihrer Träume
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Die Verlobung des charmanten Erbprinzen Wernher von Mergenstein mit der Prinzessin Delansky bringt nicht nur freudige Überraschung mit sich, sondern auch Tränen — Tränen für die blutjunge Prinzessin Ilona, die eine tiefe Zuneigung zu Wernher gefaßt hat. Nun muß sie mit ansehen, wie eine andere durch ihn glücklich wird. Enttäuscht zieht sie sich zurück; sie glaubt, das Leben habe keinen Sinn mehr für sie. Fest entschlossen, niemals zu heiraten, weist sie sämtliche Bewerber ab und schlägt die besten Partien aus. Niemand versteht die hübsche Prinzessin, die sich ganz ihrem Schmerz hingibt. Wird Ilona jemals das Glück finden, oder wird sie ewig ihrer unerfüllten Liebe nachtrauern — dem Prinzen ihrer Träume ...?" {Klappentext}

2017-05-20r026

Ina Ritter 
Der letzte Wunsch einer Mutter
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSabena Verlag Schälter & Co., Hemer-Sundwig [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr244
umschlaggestaltungUmschlagfoto: Silvana Pampanini in: „Flug der Vergangenheit". (Türck-Südwest) 
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Mit tränenfeuchten Augen sitzt Jutta Täuber am Bett ihrer todkranken Schwester. Christiane Ewert ist noch eine junge Frau, aber eine schleichende Krankheit hat sie zum Siechtum verurteilt. Sie ist eine Todgeweihte, und schon lange fürchtet sie sich nicht mehr vor dem Sensenmann. Nur die große Sorge um ihre beiden kleinen Lieblinge läßt sie keine Ruhe finden.
Auf ihren Mann kann sie sich nicht verlassen, er ist ein vielbeschäftigter Mann, der sich nur selten um die Kinder kümmern kann. Aber Jutta — sie könnte es. Ihr könnte sie vertrauen, und sie weiß, bei ihr sind die Kinder gut aufgehoben.
Die beste und einfachste Lösung wäre eine Ehe zwischen ihrem Mann und Jutta. Die Kinder behielten ein Zuhause, und ihre Schwester sorgte für sie. Aber wie steht es zwischen den beiden Menschen. Wird Henning je wieder eine andere Frau lieben können? Immer wird der Schatten der geliebten Toten trennend zwischen ihnen stehen. Auf Jutta wartet ein schweres Schicksal, und manchmal scheint sie zu verzweifeln." {Klappentext} 

2017-05-20r025

Ina Ritter
Der Herr des grauen Schlosses
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - 252 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r024

Ina Ritter
Der heilige Eid des Arztes
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F | 000M


"Der junge Chirurg Steffen Ammann führt ein sorgenschweres Leben, denn seine Frau Gabriele, die an einer heimtückischen Krankheit leidet, ist von den Ärzten aufgegeben worden. Auch er kann ihr nicht mehr helfen. So umsorgt er sie rührend, bis sie schließlich vom Tode gezeichnet ist. Zwei Frauen stehen ihm dabei zur Seite, eine Sekretärin aus der Klinik, Mären Schröder, und Gabrieles Schwester Brigitte. Steffen gerät in schwere Gewissenskonflikte, als er erkennt, daß er die gesunde, hübsche Brigitte liebt - und wiedergeliebt wird. Er verabscheut den Gedanken, auf den Tod seiner Frau warten zu müssen, um wieder heiraten zu können.
Da nimmt ihm ein Ereignis die Entscheidung ab: Gabriele stirbt. Als Steffen jedoch an ihrem Totenlager steht, stellt er fest, daß sie an einer Oberdosis ihrer Tropfen gestorben ist. Sie selbst konnte an die Tropfen nicht heran, also war es Mord. Steffens Verdacht Fällt auf Brigitte, und sei-ne Liebe zu ihr wird ihm zur Pein ..."{Kalppentext} 

2017-05-20r023

Ina Ritter
Der Fürst ohne Land
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - 223 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r022

Ina Ritter
Der enterbte Prinz
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r021

Ina Ritter
Der Brautwerber des Fürsten Derkenau
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Vierspännig fährt Rittmeister von Rothenstein vor dem Schloss des Fürsten Gillhausen vor. Er kommt überraschend und in besonderer Mission. Als Botschafter des Fürsten Derkenau soll er in dessen Namen um Prinzessin Viktoria werben ..."{Klappentext}

2017-05-20r020

Ina Ritter
Der Bettelfürst
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden- - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Der junge Fürst Holger Lobweiden und seine Mutter leiden nach ihrer Flucht aus dem Osten, wo sie ihren ganzen Besitz, zurücklassen mußten, echte Not. Obwohl sich Holger um Arbeit bemüht, stellt man ihn nicht ein, weil sein gutes Aussehen und seine Überlegenheit die Personalchefs ärgert. In der größten Not nimmt er eine Stelle als Chauffeur im Hause des neureichen Ludwig Schütte an. Schuttes Tochter Rosemarie schikaniert ihn, aber Holger hält durch. Er will, daß es seiner Mutter endlich wieder besser gehen soll. Im Hause Schütte lebt auch die Waise Astrid von Ziegelhoff, eine entfernte Verwandte der Schuttes. Sie ist schön, klug und bescheiden. Im Hause wird sie ausgenutzt. Die unangenehmsten Arbeiten werden ihr aufgebürdet. Holger und sie kommen sich bald näher, obwohl keiner der beiden weiß, wer der andere ist, denn sie sprechen nicht von sich. Zwei starke, wertvolle Menschen finden sich. Aber wird ihr Glück nicht in Armut ersticken?" {Klappentext}

2017-05-20r019

Ina Ritter
Das Eheinstitut der Gräfin Ullstein
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r018

Ina Ritter 
Das wilde Füllen von Sonnenhagen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSabena Verlag Schälter & Co., Hemer-Sundwig [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r017

Ina Ritter 
... das soll der Mensch nicht scheiden
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSaba Verlag Schmidt & Co., Rheydt/Rhld. [1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr37
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Kurze Zeit vor seinem Hochzeitstag wird Reno Härtung von einer blinden Leidenschaft zu der schönen Jenny Helmers gepackt.
Es geht etwas derartig Geheimnisvolles und Dämonisches von dieser Frau aus, was ihn alles um sich vergessen läßt. Seine Liebe zu seiner Braut, sein ihr gegebenes Wort: alles das gilt nicht mehr, ist hinweggefegt worden durch die wilde Flamme der Leidenschaft in ihm. Noch bevor der Zeitpunkt der ursprünglich festgesetzten Hochzeit verstrichen ist, heiratet Reno Jenny Helmers.
Seine Mutter, die seine verlassene Braut ins Herz geschlossen hat, sagt sich von ihm los. Doch kann sie wirklich ihr eigen Fleisch und Blut vergessen und verleugnen?
Bald ist sie es, die immer wieder mit gütigen Händen Renos Geschick ordnet und seine Verzweiflung und Reue zu lindern versteht. Und letzten Endes bringt sie ihn auch nach aller Verworrenheit auf den rechten Weg. —
Man wird keinen dieser Menschen vergessen können, aus deren verirrten Schicksalsund Leidenswegen Ina Ritter in bekannter Manier eine hochdramatische Handlung gestaltet hat." {Klappentext}

2017-05-20r016

Ina Ritter 
Das Schloss ohne Liebe
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSabena Verlag Schälter & Co., Hemer-Sundwig [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F

2017-05-20r015

Ina Ritter
Das Kind der anderen Frau
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden (Taschenbuch) - 8° - 222 S.
reiheRoman mit Herz
verlags-nr-
umschlaggestaltungUmschlagfoto Bayer
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Ein Zufall enthüllt das Geheimnis, das Walter Alberti jeden Samstag von seiner Familie fernhält. Er hat ein Kind von einer anderen Frau, gleich alt wie seine jüngste, die kleine Carola.Die Ereignisse überstürzen sich. Walters Frau Nina sieht sich vor die Wahl gestellt, das Kind der anderen bei sich aufzunehmen oder die Liebe ihres Mannes zu verlieren." {Klappentext}

2017-05-20r014

Ina Ritter 
Das Hexlein mit den blauen Augen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSabena Verlag Schälter & Co., Hemer-Sundwig [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr228
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Rupert von Dahlberg lernt Gunda von Hammerstein durch Zufall kennen, aber er ist fest überzeugt, daß es Schicksalsfügung war. Rupert ist wie verzaubert. 'Geliebtes Hexlein, bald wirst du meine kleine Frau', flüstert er Gunda zu, und sie glaubt ihm, weil sie ihn über alles liebt. Doch schon nach kurzer Zeit zerbricht ihr Glück. Friedl von Melander hat ältere Rechte als Gunda, und sie scheint nicht gewillt, Rupert kampflos aufzugeben. Rupert von Dahlberg steht zwischen zwei Frauen. Er liebt Gunda über alles — doch Friedl von Melander ist zu allem entschlossen. Wenn er sie nicht heiratet, wird sie einen Skandal herauf-beschwören, der ihn vernichtet...  Ein Schicksalsroman von Ina Ritter — dramatisch und lebensnah. Umschlagfoto: Verlags-Archiv." {Klappentext}

2017-05-20r013

Ina Ritter
Das Heimchen am Herd
untertitel[... so nannte Thomas sein Mündel. Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r012

Ina Ritter
Das Glück kann man nicht kaufen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r011

Ina Ritter
Das Gelöbnis am Sterbebett
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatRekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Gerlinde Lauterbach hat es nicht leicht im Leben. Ihr Beruf als Kindergärtnerin ist anstrengend, abends muß sie zu Hause ihre Mutter, ihren Vater und ihren Bruder versorgen, denn die Mutter ist schon seit langem bettlägerig.
Gerlinde ist dennoch von treuem, liebenswertem Wesen. Das gefällt auch dem jungen Robert von Sellmenau. Er bindet Gerlinde an sich, obwohl er keine feste Absichten hat. Gerlinde vertraut ihm völlig, denn er ist der erste Mensch in ihrem Leben, der auf sie eingeht.
Als Gerlindes Mutter stirbt, nimmt diese in ihrer Todesstunde Gerlinde den Eid ab, den Vater niemals zu verlassen und immer für ihn zu sorgen.
Zu diesem Zeitpunkt ahnt Gerlinde noch nicht, daß sie diesen Schwur noch einmal unter Tränen bereuen wird. Dann, als sie Robert von Sellmenau durchschaut hat und Bernd Teichmann in ihr Leben getreten ist. Bernhard, der in ihrem Herzen die Liebe erweckt.,." {Klappentext}

2017-05-20r009

Ina Ritter
Chirurg Dr. Oppelt
untertitel[Frauenroman]
original -
bibdat Rekord-Verlag, Viersen [s.a.]
gebunden - 8° - 254 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat INT | 000M | 000F


"Eine innige Freundschaft verband die junge Sabine Wiegand und ihre Arbeitskollegin Claudia. Beide arbeiteten als Kosmetikerinnen in einem Schönheitssalon. Sie wohnten auch zusammen. Sabine war heimlich mit dem Sohn eines Millionärs verlobt. Sie verstand es, ihren Verlobten dafür zu gewinnen, ein Sanatorium für Schönheitsoperationen zu eröffnen. Leitender Arzt wurde der Chirurg Dr. Donald Oppelt."{Klappentext}

2017-05-20r010

Ina Ritter 
Bitterer Verzicht
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSabena Verlag Schälter & Co., Hemer-Sundwig [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr224
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Göran von Gersum ist zwar der Sohn eines reichen Gutsherrn, aber er selbst besitzt kein Vermögen. Denn das Gut wird sein älterer Bruder Alexander erben. Göran hat sich damit abgefunden und beschließt, Arzt zu werden. Er stürzt sich in sein Studium, beflügelt von dem Gedanken an Inga von Thormann, die er über alles liebt. Sie wird auf ihn warten ... Aber dann kommt alles ganz anders. Göran ist wie vor den Kopf geschlagen, als Inga ihm gesteht, daß sie seinen Bruder Alexander heiraten wird. Er hat Inga das Leben gerettet, er hat ein Recht auf sie. Göran verzweifelt fast. Ist Liebe denn nichts als ein Traum? Ist Treue ein leerer Wahn? Ein wahrhaft erschütternder Schicksalsroman von Ina Ritter." {Klappentext}

2017-05-20r008

Ina Ritter 
Baroness unter falschem Namen
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSabena Verlag Schälter & Co., Hemer-Sundwig [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reiheAktion 57
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F

2017-05-20r007

Ina Ritter 
Die Ballkönigin
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSchälter, Hemer-Sundwig [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katDNB | 000F

2017-05-20r006

Ina Ritter
Aus Gnade und Barmherzigkeit
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSaba-Verlag, Schmidt & Co., Rheydt/Rhld. [1956.]
Pappe/Supronyl - 8° - 291 S.
reihe-
verlags-nr92
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Mit großen, schönen Erwartungen betritt die liebenswerte, junge Ina Eichmann, am Arm des Verlobten den Stammsitz der Familie von Rantzau. Hier sollen sich ihre Wünsche erfüllen.
Wills leichtsinnige Lebensführung aber enttäuscht sie sehr, selbst als sie von ihrem Schwager Alf erfährt, daß ihr Verlobter sie betrügt, empfindet sie weder Erbitterung noch Schmerz, denn eine tiefe Liebe zu Alf, dem verschlossenen, einsamen -Menschen, hat sie ergriffen. Ina verschließt sie in ihrem Herzen. Um so mehr ist sie überrascht, als Alf sie eines Tages bittet, seine Frau zu werden. Immer wieder redet sie sich ein, er habe sie nur geheiratet, um keinen Makel auf den guten Ruf des Namens der von Rantzau kommen zu lassen. So bleibt dem Glück die Erfüllung versagt. Alf entschließt sich, die Scheidung einzureichen, weil er glaubt, seine Liebe würde nicht erwidert.
Wie beglückt und zugleich erschüttert ist er, als sein Irrtum offenbar wird.
Wenn Ina Ritter nicht schon zu den beliebtesten Autorinnen des Saba-Verlages zählte, so hätte sie sich durch diesen großartigen Roman einen Platz in der vordersten Reihe gesichert." {Klappentext}

2017-05-20r005

Ina Ritter
Aus Dankbarkeit
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatVerlag, E. H. Schmidt, Rheydt/Rhld. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - (?) S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


2017-05-20r004

Ina Ritter
Ausgesetzt
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatMiram-Verlag, Schmidt & Co., Rheydt/Rhld. [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Unfaßbar ist die Tat der jungen Julia Erfurth, die ihr Töchterchen nachts auf die Schwelle eines fremden Hauses legt. Doch als sie sich in ihrer ausweglosen Verzweiflung zu diesem Schritt entschließt, liegt schon ein Leben voll Trübsal und Einsamkeit hinter ihr, denn nach dem Tode ihres Vaters wurde der verschuldete Familienbesitz versteigert.
Von Gram gebeugt zieht die arme Witwe mit ihrem Töchterchen in eine fremde Stadt. Nachdem die zehnjährige Julia auch die geliebte Mutter verliert, bleibt ihr kein anderer Weg, als der ins Waisenhaus. Sie ist schließlich froh, das düstere Haus verlassen und ihr Leben selbst in die Hand nehmen zu können. Bald tritt Horst -— der Erfüllung eines Traumes gleich — in ihr Leben. Schnell aber findet dieser Traum sein Ende, and nur das Töchterchen Renate bleibt der enttäuschten Mutter als Erinnerung zurück. Also widmet sich Julia ganz .ihrem Kinde und glaubt, seinetwegen allem entsagen zu können. Nur zu schnell aber ist ihr Vorsatz dahin, nämlich als Jochen Bender, dessen große Liebe offenkundig ist, ihren Weg kreuzt und von Julias Herz Besitz ergreift.
Das Töchterchen Renate jedoch steht ihrem Glück im Wege. Da trifft sie die schicksalsschwere Entscheidung — und findet das ersehnte Glück nicht. Auswegloser denn je ist die Zukunft, und nur Dornen stehen an Julias Weg, bis ... Mehr zu verraten, hieße, dem so eindringlich und außergewöhnlich gestalteten Roman INA RITTERS von Liebe, Schuld und Schicksal die Spannung zu nehmen.
Ein Buch im MIRAM-VERLAG, das man gern ein zweites Mal liest, weil es so echt, so lebenswahr und menschlich ist." {Klappentext}  

2017-05-20r003

Ina Ritter
Die aufgezwungene Frau
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatMiram-Verlag (Abt. S,) Schmidt & Co., Rheydt/Rhld. [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr-
umschlaggestaltungUmschlagfoto: Eva Bartok
notiz-
nachweis / katINT | DNB | 000F


"Wilhelm von Burow, der Majoratsherr von Finkenhain, verlangt von seinem Bruder Andreas, das er innerhalb von acht Wochen heiraten soll. "oder du wirst von mir kein geld mehr bekommen!" erklärt er mit drohender Stimme. Sein Gebot dünkt hart, rücksichtslos und stürzt Andreas in einen Abgrund der Verzweiflung, bis ihm schließlich ein Gedanke kommt, den er anfangs für gut hält. Er wird den Willen seines Bruders erfüllen, wird heiraten, irgend ein x-beliebiges Mädchen, und dann wird er sein altes Leben weiterführen, als wäre nichts geschehen.
Andreas weiß nichts von den schwerwiegenden Gründen, die seinen Bruder bewegen, ihn zu einer Ehe zu zwingen, und als er sie erkennt, ist es zu spät, um das wieder gutzumachen, was er in seiner leichtsinnigen Unbekümmertheit angerichtet hat.
Renate, seine junge Frau, kann den Mann nicht achten, der ihr Geld bot, um sie zu bewegen, seine Frau zu werden. Sie geht eine Ehe ein, die keine ist und niemals eine werden wird. Einige Monate lang wird sie den Namen von Burow tragen und dann wieder in die Stadt zurückkehren und weiterleben wie zuvor.
So haben sie es geplant, aber das Leben läßt nicht mit sich spielen; eine Frau kann man sich nicht kaufen. Jedenfalls keine Frau wie Renate, mit der Ina Ritter eine unvergeßliche Frauengestalt geschaffen hat, die noch lange in Erinnerung des Lesers fortleben wird. Ein seltsames Schicksal, mit überragender Meisterschaft gestaltet..." {Klappentext}  

2017-05-20r002

Ina Ritter
An Kindesstatt
untertitel[Frauenroman]
original-
bibdatSaba-Verlag / Schälter, Hemer-Sundwig [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reiheSabena-Bücher [Aktion 57]
verlags-nr136
umschlaggestaltungUmschlagfoto: Sonja Ziemann in „Kaiserball"
notiz-
nachweis / katINT | 000F


"Der reiche Industriekönig Wilhelm Lindop ist trotz seines großen Besitzes ein armer Mann. Von seiner Frau lebt er schon lange getrennt, und Kinder hat er nicht. Für wen arbeitet er eigentlich Tag und Nacht. Wer soll einmal sein Werk weiterführen, wenn er nicht mehr ist? Diese Sorgen lassen ihn nicht mehr zur Ruhe kommen. Die Hellmerings leben in einer kleinen Blockhütte mitten im Wald. Karl Hellmering ist Waldarbeiter und hat eine Frau und fünf Kinder zu ernähren. Trotz ihrer Armut sind sie zufrieden und glücklich. Emma Hellmering ist nicht wenig erstaunt, als eines Tages ein großer Tourenwagen vor ihrem Hause hält, und ein gutgekleideter Herr sich als ihr Halbbruder vorstellt, von dem sie viele Jahre nichts gehört hat. Als Wilhelm Lindop nach wenigen Tagen wieder abfährt, sitzt Roder Hellmering neben ihm, der älteste Sohn seiner Halbschwester. Er hat ihn sozusagen gekauft, hat versprochen, auch für die Ausbildung der anderen Kinder zu sorgen. Aber Roder wird einmal sein Erbe sein, er will ihn annehmen an Kindes Statt . . . Ina Ritter beschreibt mit ergreifenden Worten das Schicksal eines Jungen, der aus der Zufriedenheit eines einfachen Elternhauses in den Reichtum eines liebeleeren Schlosses verpflanzt wird.{Klappentext}  

2017-05-20r001

Ina Ritter
Die Ärztin des Maharadschas
untertitel[Frauenroman]
original -
bibdat Schmidt, Iserlohn [s.a.]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe -
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz -
nachweis / kat DNB | 000F


2017-05-18r023

Rinehart-Hopwood
Die Nacht des Grauens
untertitel[Kriminalroman]
original THE BAT, deutsch von Karl Hiebl
bibdat/Magazin-Verlag, München [1949]
kart. - 8° - 194 S.
reihe MV-Kriminalromane
verlags-nr -
umschlaggestaltung -
notiz Hinter den Namen verbergen sich Mary Roberts Rinehart und Avery Hopwood
nachweis / kat INT | IBL1 5170 | 000K