2016-12-02m026

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Eine Kugel im Lauf
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1966]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr1123
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4400 | 000K


2016-12-02m025

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Konkurrenz hebt das "Geschäft"
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1970]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr1605
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4399 | 000K


"So mancher ärgert sich, wenn ihm ein Konkurrent in die Quere kommt, und er wünscht den lästigen Mitbürger zum Teufel. Das ist sehr unklug. Denn wenn man geschickt ist, kann einem der Konkurrent zum besseren Geschäft verhelfen. Man muß es nur richtig anfangen.
Aber Konkurrenten gibt es nicht nur im Geschäftsleben. Auch bei der Polizei. Leider. Für den Normalbürger zum Nachteil. Für die Unterwelt zum Vorteil.
Wenn Gangster sich jedoch Konkurrenz machen, kann man es von zwei Seiten betrachten. Einmal erzeugen sie Terror und ziehen Unbeteiligte in Mitleidenschaft. Zum anderen aber — und hier drängt sich der Vergleich mit Geschäftsleuten auf, von denen der eine den anderen unterbietet — freut sich der dritte. In diesem Fall die Polizei.
Konkurrenz hebt das Geschäft, sagt man. In diesem Falle jedoch zeigt es sich, daß ein ganz anderer den Profit einstreicht ..." {Klappentext} 

2016-12-02m024

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Keine Schonzeit für Mörder ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1966]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr1050
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4398 | 000K


"Sie verseuchen einen ganzen Staat mit aufputschenden Drogen. Und sie sehen nur ihren Gewinn — nicht das große Leid, das sie über ihre Opfer bringen.
Sie setzen gnadenlos ihre bezahlten Mörder ein, wenn es gilt, einen unbequem gewordenen ,Kunden' aus dem Wege zu räumen. Sie fragen nicht nach dem Gesetz., Sie verletzen es täglich. Immer wieder und wieder. Und sie werden rebellisch, als sich ihnen dieses Gesetz in den Weg stellt. Spezial-Agent Best von FBI greift mit seinen Leuten ein. Er arbeitet eng mit den Kollegen von der City Police zusammen. Sie gehen methodisch vor. Die Zeit drängt. Zwei Todesopfer mahnen die G-men, sich zu beeilen, ehe es weitere Tote gibt. Die Entlarvung des Gangster-Chefs ist dann die größte Überraschung ... für alle Beteiligten! Ein ungemein spannender Kriminalroman, dessen Handlung im amerikanischen Alltag spielt ... in der Filmmetropole Hollywood!" {Klappentext} 

2016-12-02m023

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Keine Haftung für Mord
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1967]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr1183
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4397 | 000K


"Ein Spielklub mit dem schönen Namen THE BEST macht der Polizei m San Francisco und Los Angeles zu schaffen. Hinweise aus Kreisen der Unterwelt reichen aus, um einige Detektive dafür zu interessieren. Auch FBI schickt einige Agenten m beide Städte. Zwei von ihnen — Johnny Wells und Zane Gerald — übernehmen, im Einvernehmen mit dem High Commissioner eine Polizeistation im Norden von Los Angeles und haben schon in der ersten Stunde ihrer Tätigkeit „Feindberührung", wie Spezial-Agent Johnny Wells es nennt. Aber auch in Frisco arbeiten G-men zusammen mit der City-Police. Und auch hier stoßen die FBI-Spezial Agenten mit Gangstern zusammen, hinter denen ein und derselbe Mann steht — der Inhaber des Spielklubs THE BEST.
Dann aber geschieht ein Mord. Und die Lawine kommt ins Rollen. Endlich können Lieutenant Walkers von der City Police in Frisco und sein FBI-Kollege Huskin zuschlagen — zur gleichen Zeit wie Johnny Wells und Zane Gerald in Los Angeles..." {Klappentext} 

2016-12-02m022

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Keine Chance mehr
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr764
umschlaggestaltung-
notizDas Buch wurde am 21.6.1957 von der BPS indiziert.
nachweis / katIBL1 4396 | 000K


2016-12-02m021

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Kein Fall für schwache Nerven ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1973]
Pappe/Supronyl - 8° - 240 S.
reihe-
verlags-nr1917
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4395 | 000K


"Eine junge Frau kommt nach Hause und findet ihren Mann tot vor. Er hängt am Fensterkreuz. Aber ... es ist kein Selbstmord, wie die Polizei wenig später feststellt. Kaum ist die Mordkommission abgezogen, da wird auch die junge Frau ermordet. Die New York City Police schaltet das FBI ein. Denn es ist kein einfacher Mord. Der Mann wurde ermordet, weil er Falschgeld in Umlauf gesetzt hatte. Dabei war er aufgefallen und zur Gefahr für seine Hintermänner geworden.
Das FBI setzt einen seiner fähigsten Leute ein. Und der hat es nicht leicht. Denn seine Gegner kennen und fürchten ihn. Mehrmals gerät er mit ihnen aneinander, doch einmal gelingt es ihm nicht, ihnen zu entkommen. Sie glauben, sich seiner entledigt zu haben, als sie ihn ins Hafenbecken werfen, aber wie sehr sie sich geirrt haben, zeigt sich schon sehr bald. Er setzt rücksichtslos den ganzen Apparat des FBI ein, um sie zur Strecke zu bringen ..." {Klappentext} 

2016-12-02m020

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Karten auf den Tisch ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1967]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr1231
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4394 | 000K


"Der Chemiker Tom Shubert wird durch ein Telegramm aus dem Urlaub zurück nach New York gerufen. In den Halloway-Werken ist eingebrochen worden. Wichtige Formeln wurden gestohlen.
Sein Freund, der Besitzer der Werke, erwartet ihn, gemeinsam fahren sie in die Werke. Und hier geschieht etwas sehr Merkwürdiges. In Shuberts Anwesenheit wird der Nachtwächter mit Shuberts Pistole erschossen. Halloway ist verschwunden, hat ihn einfach im Stich gelassen.
Lieutenant Kelly von der City Police nimmt den Chemiker unter Mordverdacht fest. Die Ermittlungsarbeit erweist sich als sehr schwierig, bis sich ein in ganz Amerika bekannter Kriminalreporter einschaltet, von dem niemand weiß, daß er alles andere als Reporter ist. Macky Cobb alias Mark Cob-by ist Angehöriger der FBI-Spezial-Division.
Gemeinsam mit Lieutenant Kelly klärt er eins der sensationellsten Verbrechen auf und entlarvt den wirklichen Mörder."{Klappentext}

2016-12-02m019

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Kampf ums Rauschgiftmonopol
untertitel[Kriminalroman]
original[angeblich] Übersetzung aus dem Amerikanischen
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr566
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4393 | 000K



2016-12-02m018

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Jeder Bluff zieht nicht
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1962]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr494
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4390 | 000K


"Wer Grundsätze hat, sollte nicht von ihnen abweichen. Als Allan Forbes, ein Gangster, einmal einem seiner Prinzipien untreu wird, stellt er sich selber eine Falle. Ohne es zu wissen freilich.
Bisher hat er es strikt abgelehnt, mit einer Frau zusammenzuarbeiten. Doch als er June kennenlernte — und das geschah durchaus nicht zufällig — warf er alle guten Grundsätze über den Haufen. Ein großer Coup mißlingt. Er und seine Kumpane können eben noch fliehen. Allan Forbes bereitet etwas Neues vor. Und jetzt muß er erleben, daß einer seiner Kumpane aus der Reihe tanzt. Wieder geht es schief. Und Allan Forbes — bisher Einzelgänger, jetzt Bandenchef — beschließt, allein zu arbeiten. Diesmal gelingt es... Aber... Allan Forbes macht nachträglich einen Fehler. Als er nämlich den Verdacht von sich auf seine ehemalige Freundin Megs Jcn-kins lenken will, wird alles zum Bu-merang.
Sein größter Fehler jedoch war, Lieutenant Ves Gramer zu übersehen. Der Stadthausdetektiv interessiert sieh schon seit längerer Zeit für Forbes. Und Gramer liebt das Systematische. Er trägt Steinchen zu Steinchen — so lange, bis sie zu einem Mosaik reichen. Und «dann schlägt er zu.
June und Megs ... zwei Frauen ... aber auch zwei Steinchen in des Lieutenants Mosaik. Und im Gegensatz zu seinem Gegner ist der Detektiv sehr prinzipientreu. Im Stadthaus lacht man über ihn — den Pedantischen. Aber er 'beweist allen Spöttern, daß sein System richtig ist. Auch Allan Forbes muß diesen Beweis schlucken ... nur für ihn ist er eine bittere Pille ..." {Klappentext}

2016-12-02m017

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Jede Chance vergeben
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1961]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr365
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4389 | 000K


2016-12-02m016

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Die Jagd begann im Hafen
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1965]
Pappe/Supronyl - 8° - 246 S.
reihe-
verlags-nr857
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4388 | 000K


"New York... Alarm bei der Hafenpolizei..-. An drei aufeinanderfolgenden Tagen bergen Boote der Hafenpolizei drei weibliche Leichen. Alle drei sind vergiftet worden. Mit einer hohen Dosis Heptathyl...
Während der Ermittlungen, durchgeführt von der Homicide Squad unter Lieutenant Wyman, wird sine vierte Tote geborgen. Ebenfalls vergiftet und ins Hafenbecken geworfen. Ebenfalls mit Heptathyl... Eine der Toten wird identifiziert. Sie stammte aus Mexiko und hieß Manuela Dacosta. Roter alkalihaltiger Steinstaub führt die Mordkommission auf die erste Spur. Aber werden die Detektive weiterkommen? Wird diese Spur zum Ziele fuhren? Wird der rote Steinstaub den Mörder überführen? Oder sind es mehrere Täter? Fragen, die Joe McBrown in seinem neuesten Krimi beantwortet..." {Klappentext} 

2016-12-02m015

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
interpol sucht ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr814
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4387 | 000K


"INTERPOL — International Criminal Police Commission — Internationale Polizei. Ihr Hauptquartier befindet sich in Paris, und von hier aus führen Fäden in einundfünfzig Staaten der Erde — Fäden, die sich zu einem engmaschigen Netz verknüpfen.
Berlin, London, Stockholm, Tokio, Rio de Janeiro und New York . . . alle Kontinente sind durch Funk mit der Zentrale verbunden. Zehn Jahre besteht diese Institution nun, und während dieser Zeit wurden über 80000 Fälle aufgeklärt. Bilanz der Gangster: Verbrechen lohnen sich nicht mehr .. .
Joe McBrown schildert uns hier die Jagd auf einen gefährlichen Verbrecher — auf einen Mann, der tausend Gesichter hat, mehrere Sprachen wie die eigene Muttersprache spricht und zudem noch hemmungslos ist. Er kurvt um den ganzen Erdball, um seinen Häschern zu entgehen — aber sie bleiben ihm auf den Fersen, sie jagen und hetzen ihn bis zum bitteren Ende. Wir wollen uns darauf beschränken, zu sagen, daß sich Joe McBrown wieder einmal selber übertroffen hat. Man weiß mitunter nicht, was man mehr bewundern soll: sein Wissen um diese Materie oder seinen mitreißenden Stil. Eine Entscheidung zu fällen, ist schwierig. Und es dürfte schließlich auch gleichgültig sein, denn Joe McBrown und Feldmann-Verlag sind zwei — nein, sind ein Begriff . . . und das genügt!" {Klappentext} 

2016-12-02m014

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
In Manhattan wird es Nacht
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1965]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr869
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4386 | 000K


"Beschreibung: "Zuerst beschäftigt sich nur die Mordkommission der City Police unter Lieutenant Charlie Decker mit den Mordfällen ... Dann aber wird ein UNO-Delegierter das Opfer .des unbekannten Mörders. Wichtige Geheimpapiere verschwinden. FBI greift ein... Die G-men haben eine heiße Spur. Sie folgen ihr. Dabei entdecken sie, daß sie ohne die Zusammenarbeit mit der City Police nicht auskommen können. Nicht zuletzt, weil sich mit der Mordserie Verbrechen verknüpfen, deren Aufklärung Sache der Stadtpolizei ist. Die Spezialagenten Bride Stern und Jub Waite arbeiten eng mit Lieutenant Decker, einem alten Freunde Sterns, zusammen. In mühevoller Kleinarbeit gelingt es ihnen, nicht nur den Führer eines Racket und dessen Leute, sondern auch den Besitzer einer Spielhölle zu überführen und festzusetzen. Und über diese beiden Männer führt der Weg zu dem Mörder, der das nächtliche Manhattan unsicher macht..." Klappentext: "Ein UNO-Delegierter wird ermordet, wichtige Papiere sind verschwunden, ein bekannter Schriftsteller wird angeschossen. FBI-Beamte und Detektive der City Police arbeiten gemeinsam an der Aufklärung. Wer steht im Hintergrund?" (Werbetext)

2016-12-02m013

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
In der Bronx wohnen keine Engel
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr260
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4385 | 000K


2016-12-02m012

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
In brutalen Händen
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1965]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr928
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4384 | 000K


2016-12-02m011

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
... immer am hellichten Tage!
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1963]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr622
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4383| 000K


2016-12-02m009

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Ihr Geschäft war der Tod ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1969]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr1419
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4382 | 000K


"Zuerst sieht es so aus, als hätten die Ereignisse bei der California Aircraft Company mit dem Verschwinden eines gewissen Mr. Webbster nichts zu tun. Zunächst weiß der Privatdetektiv Wagner überhaupt nichts davon, daß sein Freund Prather, Chef der Company, einen gewissen Verdacht hat — gegen seinen Chefkonstrukteur und die eigene Frau. Wagner erhält von einer jungen Frau den Auftrag, nach ihrem verschwundenen Mann zu suchen, von dem sie annimmt, daß er ein Verbrecher ist. Jedenfalls hat er ihr ganzes Geld mitgenommen. Kaum hat der Privatdetektiv mit seinen Ermittlungen begonnen, zeigt sich eine verwirrende Anzahl von verschiedenen Spuren, die ausnahmslos auseinanderzulaufen scheinen... um sich dann später doch zu vereinen. Dann wird einer der Verdächtigen ermordet, ehe es Wagner verhindern kann. Wenig später erfolgt der zweite Mord, und nun sieht Wagner klar. Fast scheint es zu spät zu sein ..."{Klappentext}

2016-12-02m010

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Die Höllenkatze
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1965]
Pappe/Supronyl - 8° - 249 S.
reihe-
verlags-nr941
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4381 | 000K



201612-02m009

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Hochsaison für Gangster
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1969]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr1443
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4380 | 000K


"Jack DeSilva, Besitzer eines Nachtklubs und Chef einer Gangster-Organisation, kann sich nicht beherrschen, als er seinen alten Widersacher Stacy Keen plötzlich in seinem eigenen Klub sieht. Er erschießt ihn...
Einer seiner Leute, Bart Dylan, nimmt die Schuld auf sich, allerdings  erst, nachdem er sich von DeSilva die schriftliche Zusage auf Zahlung von dreißigtausend Dollar und ein Geständnis geben ließ.
Dieses Stück Papier gerät in die Hände eines anderen Mannes ... und diese Tatsache zieht mehrere Morde nach sich. Captain Burnham von der Chicagoer Police bringt nicht nur die Morde, sondern auch einige andere schwere Verbrechen mit Jack DeSilva in Zusammenhang und versucht alles nur Erdenkliche, um Beweise gegen den Bandenchef in die Hand zu bekommen.
Er muß jedoch erkennen, daß es nicht leicht ist, den mit allen Wassern gewaschenen DeSilva zu überführen, und so bleibt ihm nichts anderes übrig, als zu unkonventionellen Methoden zu greifen.
Schließlich wagt er sich selber in die Höhle des Löwen, freilich nicht allein und nicht, ohne sich abzusichern. Zu seiner Überraschung stellt er fest, daß Jack DeSilva nicht der Kopf der Gangster-Organisation ist. Hinter ihm steht ein anderer Mann. Aber... wer ist es?" {Klappentext} 

2016-12-02m008

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Highway-Gangster
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr851
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4379 | 000K



2016-12-02m007

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Hexenkessel Chikago
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr180
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4378 | 000K


"Jeder Mensch macht einmal im Leben einen sehr entscheidenden Fehler. Mitunter führt solch Fehler zum Verhängnis. Eine Erkenntnis, die bei King Fowler, dem ungekrönten Gangsterkönig Chikagos, zu spät kommt. Als er seinem Vormann Bill Jattlo das schriftliche Versprechen gibt, eine bestimmte Summe dafür zu zahlen, daß Jattlo die Schuld am Tode des Gangsters Chapman auf sich nimmt, ahnt er nicht, daß er sich damit sein eigenes Grab schaufelt.
Ausgerechnet der Mann, von dem er es zuletzt erwartete, bringt ihn zu Fall. Und Captain Hervath, der bemüht ist, Fowler zu Fall zu bringen, gerät in einen wahren Hexenkessel. Nicht nur er, auch die smarte Journalistin June Evans wird mithineingezogen. Hexenkessel Chikago ...! Kämpfe — Kämpfe von Gangstern gegen Gangster, Kämpfe von Detektiven gegen Gangster — Kämpfe auf Leben und Tod. Heroin in riesigen Mengen wird gestohlen, ein Flugzeug verschwindet mit Besatzung und neun Millionären . . . Hexenkessel Chikago! Wer bleibt Sieger ... ?"{Klappentext}

2016-12-02m006

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Der Henker kam per Post
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1965]
Pappe/Supronyl - 8° - 250 S.
reihe-
verlags-nr880
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4377 | 000K


"Im ,Sunset Night Club' begann es... Mit einem Besuch des Chefs der Mordkommission... Um zwei Uhr morgens ... Die Band spielte gerade einen Wa tussi... ... da geschah es! Lieutenant Faxten wurde erschossen. Gerade als er sein Glas zum Munde führen wollte... Der Mörder entkam unerkannt... Er hinterließ keine Spuren ... Was wollte der Lieutenant im ,Sunset Night Club'...? War er privat gekommen? Oder hatte er eine ganz bestimmte Spur verfolgt? Hatte der Mord an ihm etwas mit jenen Morden zu tun, die Los Angeles seit Tagen beunruhigten?" {Klappentext}

2016-12-02m005

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Das Grauen schleicht durch Chicago
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1966]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr1002
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4376 | 000K




"Auf dem Chicago Midway Airport landet eine Maschine der Aircraft Corporation. Zwei Triebwerke sind kurz nach ihrem Start in Boston ausgefallen. Und die Maschine hat wertvolle Konstruktionsteile für ein neues Flugzeug an Bord. Sabotage... Techniker stellen eine schädliche Substanz im Treibstoff fest. Die Vermutung wird zur Gewißheit. Und das i-Tüpfelchen bildet der Mord an Jeff Grant, einem Direktor der Aircraft Corporation. Spionage... Der Chef der Flugzeugwerke übergibt die Sache der City Police. Er möchte FBI herausgehalten sehen. Und so übernimmt Lieutenant Gil Nader vom Major Crimes Bureau der Chicagoer Stadtpolizei seinen bisher wohl schwersten Auftrag. Mord... Naders Kollege Jennings, der durch Zufall eine Agentin der Gegenseite kennenlernt, entgeht nur durch Zufall dem ihm zugedachten Tod. 01.23 Uhr... Die Stadtpolizei holt zum entscheidenden Schlage aus ..." {Klappentext}

2016-12-02m004

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Go Home, Cop ...!
untertitelDer Tod meldet sich nicht an ... [Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1962]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr489
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4375 | 000K




2016-12-02m003

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
G-Men greifen ein!
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 271 S.
reihe-
verlags-nr646
umschlaggestaltung-
notizDas Buch wurde am 13.3.1958 von der BPS indiziert.
nachweis / katINT | IBL1 4374 | 000K


"Werkspionage . . . ! Was geschieht in den United Chemikal Works . . . ? Rätsel über Rätsel, Verbrechen reiht sich an Verbrechen. In den großen chemischen Werken - im Süden Chikagos — verschwinden Pläne auf recht geheimnisvolle Art, sterben Chemiker auf mysteriöse Weise und verschwinden Menschen, kurz gesagt: Chikago hält den Atem an ... Doch nun wird es dem FBI in Washington zu bunt. Es handelt sich immerhin um Dinge von weltweiter und nationaler Bedeutung — Edgar Hoover ist nicht gewillt, tatenlos zuzusehen, wie Staatsgeheimnisse ins Ausland wandern. G-men greifen ein . . . ! Wer einen hochspannungsgeladenen Kriminalroman liebt, der muß dieses neue Buch aus der Feder Joe McBrowns gelesen haben. Es geht mitunter recht turbulent zu. Blaue Bohnen, schöne, aber auch gefährliche Frauen, skrupellose Männer und überzeugende Logik-dies gut gemischt und sorgsam aufeinander abgestimmt, ergibt eine atemberaubende Story." {Klappentext}

2016-12-02m002

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Das Girl mit dem .38er
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatZwei Schwalben-Verlag KG, Marl [1975]
Pappe/Supronyl - 8° - 235 S.
reihe-
verlags-nr265
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4373 | 000K


2016-12-02m001

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Geschäfte mit der Angst
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1966]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr1038
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4372 | 000K


2916-12-01m025

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Gentleman-Killer
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1969]
Pappe/Supronyl - 8° - 255 S.
reihe-
verlags-nr1484
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4371 | 000K


"Sie glaubten, das Gesetz mißachten zu können ... Sie hielten sich für stärker als die Polizei...
Sie waren rücksichtslos, brutal, ohne Gnade ihren Opfern gegenüber
Großstadtgangster, die Vabanque spielten...
Großstadtgangster, die hoch setzten und viel verdienten ... Großstadtgangster, die stets ein As im Ärmel hatten... Ein Mann stellte sich gegen sie ... Ein Mann setzte sein Leben ein ... Ein Mann ging seinen harten Weg
Er jagte diese Wölfe ... Er jagte sie erbarmungslos ... Er brachte sie zur Strecke ... Es wurde ein harter, gnadenloser Kampf ...
Es wurde eine Niederlage der Unterwelt ...
Es wurde wieder ruhig und friedlich in der Stadt..." {Klappentext}

2016-12-01m024

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Der Gehirn-Trust
[aussen: Der Gehirntrust]

untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr795
umschlaggestaltung-
notizDas Buch wurde am 19.12.1957 von der BPS indiziert.
nachweis / katINT | IBL1 4370 | 000K



2016-12-01m023

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Gehetzt ...
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1964]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr758
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4369 | 000K


"Es tut sich etwas in der Bronx ... Im Crotona Park verunglückt das Ehepaar Reegan. Die Homicide Division wird eingeschaltet: Mord! In einem kleinen Hotel in der Bronx bricht der Reporter Waxmann zusammen und stirbt wenig später im Krankenhaus: Mord!
Die Filmschauspielerin Anne Brooks verschwindet spurlos, desgleichen ihr Double Shirley McGuire. Später tauchen beide wieder auf, aber Shirley McGuire wird vergiftet und kann im letzten Augenblick gerettet werden. Der Filmschauspieler John Hampton erschießt sich in seiner Garderobe in den NBC-Studios. Selbstmord oder Mord?
Gibt es Zusammenhänge? Und wenn, was für ein Motiv? Lieutenant Holman vom Major Crimes Bureau hat alle Hände voll zu tun. Er ist nahe daran, aufzugeben. Überraschung auf Überraschung prasselt auf ihn hernieder ... da hat er einen Einfalt. Binnen kürzester Zeit überführt er den Täter und seine Komplizen. Nur eine Idee ... aber sie war effektvoll...!" {Klappentext} 

2016-12-01m022

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Die Gangster-Union
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 267 S.
reihe-
verlags-nr103
umschlaggestaltung-
notizDas Buch wurde am 9.9.1961 von der BPS indiziert.
nachweis / katINT | IBL1 4367 | 000K


2016-12-01m021

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Gangster-Syndikat Chikago
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1964]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr778
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4366 | 000K


"Eigentlich hatten sie einen Auftrag erledigt und warteten auf neue Instruktionen aus Washington. Und da Chicago auch seine Reize hat, fanden sie es ganz gemütlich... bis freilich ein neuer Auftrag auf sie zukam. Sie... das sind Special-Agent Reggie Mc-Carmichael und seine Kollegin Maureen O'Brian ...
Erst sieht es wie ein Autounfall aus, dann zeigt sich, daß dieser Unfall gestellt ist. McCarmichael und Maureen O'Brian, erst gar nicht von diesem Auftrag erbaut, sind plötzlich mitten hineingeschlittert. Eine heiße Angelegenheit, wie sie bald feststellen. Maureen, noch nicht sehr lange Special-Agentin, droht in einer mehr als heiklen Situation die Nerven zu verlieren.
Carmichael ist für wichtige, entscheidende Sekunden auf sich allein gestellt. Wird er es schaffen? Immerhin ist die Gegenseite überlegen - das Gangster-Syndicat..." {Klappentext}

2016-12-01m020

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Gangster ohne Maske
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr414
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4365 | 000K


"Täglich stehen überall auf der Welt Polizisten und Detektive im Kampf (gegen die Unterwelt, gegen das Verbrechen. Nicht immer gelingt es ihnen, die Verbrecher zu entlarven und einer gerechten Strafe zuzuführen. Gangster tragen immer Masken. Das ist nicht wörtlich gemeint. Gangster zeigen selten ihr wahres Gesicht. Nicht selten erscheinen sie als harmlose, friedliche Bürger, ja, sie verstehen es sogar, sympathisch zu wirken. Aber — man kann ihnen die Maske abreißen. Dann ist es vorbei, dann plötzlich werden sie feige — was sie ja im Grunde genommen immer sind. Joe McBrown, der bekannte Kriminalautor, schildert in seinem vorliegenden Roman den Kampf gegen rücksichtslose, brutale Gangster, die vor nichts zurückschrecken. Doch ihnen gegenüber stehen Männer, die noch härter sind, noch rücksichtsloser, sogar gegen sich selber. Ein ungemein spannender und packender Roman..." {Klappentext}

2016-12-01m016

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
"Fünf Minuten vor 12"
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1955]
Pappe/Supronyl - 8° - 288 S.
reihe-
verlags-nr576
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4364 | 000K


"Es hieße etwas von der Hochspannung dieses ungemein fesselnd geschriebenen Romanes vorweg nehmen, wollte man zuviel von seinem Inhalt berichten.
Eine Hinrichtung wird plötzlich verschoben - niemand weiß warum.
Das FBI hat sich eingeschaltet. Buchstäblich in letzter Minute - Fünf Minuten vor '12'. Man muß diesen spannungsgeladenen und gestaltenreichen Roman aus der Feder Joe McBrowns gelesen haben . ...! Er wird seine Leser und Freunde mit einer wirklich fesselnden Story überraschen und begeistern. Zwei Begriffe: ein Kriminalroman von Joe McBrown - ein Kriminalroman aus dem Feldmann-Verlag. ...! Sie genügen, um erwartungsvoll nach diesem Buch zu greifen ..." {Klappentext} 

2016-12-01m019

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Der Fuchs von Frisco
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1965]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr832
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4363 | 000K


"Verbrechen häufen sich auf Verbrechen. G-men werden heimtückisch ermordet. In Frisco ist die Hölle los ...
Bei der Metropolitan Police ist man anfangs ratlos. Und man ist — genau genommen — heilfroh, als FBI sich einschaltet. Doch auch Colonel Mc-Intyre, Chef des FBI-Ortsbüros, muß kapitulieren. Er wendet sich nach Washingto, bittet um Hilfe. Sie wird ihm gewährt. Lieutenant Collins wird nach Frisco geschickt. Aber auch er muß einsehen, daß er allein nicht viel machen kann. Er holt zwei weitere Kollegen ... Wer ist der Mann im Hintergrund? Jener Mann, der den Plan gefaßt hat, alle Gangster Friscos in einem jRing* zusammenzuschließen? Die drei G-men müssen alle Kraft aufwenden, um sich zunächst einmal gegen die Unterwelt zur Wehr zu setzen. Dann aber folgt Schlag auf Schlag. Bis es soweit ist ... Lieutenant Collins stellt den Mann im Hintergrund. Und er bereitet der aufgebrachten Öffentlichkeit eine Riesenüberraschung ..." {Klappentext}

2016-12-01m018

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Frisco-Story
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1963]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr642
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4362 | 000K


2016-12-01m017

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Frauen reden zuviel
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1969]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr1363
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4361 | 000K


"Bei der City Police in Los Angeles ist man allerlei gewöhnt. Schließlich hat die Stadt einer anderen - Chicago - den traurigen Ruhm abgekauft, die höchste Verbrechensquote der USA aufzuweisen.
Nach und nach verschwinden junge Frauen. Sie tauchen nie mehr auf. Bis auf eine, aber sie ist tot. Immerhin haben die Detektive jetzt eine Spur — wie es scheint — eine recht heiße. Kidnapping...?
Kaum, denn niemand wird erpreßt, nirgendwo wird Lösegeld gefordert. Erst, als Lieutenant Freeman auf eine Gang stößt, die zweifellos mit dem Verschwinden einiger Mädchen etwas zu tun hat, kommt er einen Schritt welter.
Für den Lieutenant steht fest, daß die Gangster nur im Auftrag arbeiten — sie werden dafür bezahlt, daß sie junge Frauen überfallen und irgend jemandem ausliefern.
Aber wer ist dieser Unbekannte? Und welche Ziele verfolgt er? Viel Zeit hat Freeman nicht, denn immer wieder verschwinden Frauen, die Öffentlichkeit wird immer erregter.
Da entschließt er sich zu einem gewagten Spiel..." {Klappentext} 

201612-01m016

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Die Frau im Trenchcoat
untertitelMohave County Police [Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 256 S.
reihe-
verlags-nr229
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4360 | 000K


2016-12-01m015

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Feind im Dunkeln
untertitelMohave County Police [Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr270
umschlaggestaltung-
notizals 1. Band der Sonderserie "Der gelb/rote PFV-Krimi" angekündigt.
nachweis / katINT | IBL1 4359 | 000K



2016-12-01m014

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
FBI-Akte NY 5639
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [1957]
Pappe/Supronyl - 8° - 270 S.
reihe-
verlags-nr871
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4358 | 000K


2016-12-01m013

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Ein Fall für Harper
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 238 S.
reihe-
verlags-nr1471
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4357 | 000K


"Drei Morde ... drei Opfer ... alle drei stammen aus Texas. Die City Police in Los Angeles steht vor einem Rätsel. Das FBI wird eingeschaltet, Spezialagent Harper übernimmt den Fall.
Und schon gibt es eine Überraschung: die drei Ermordeten kannten sich, es gibt einen engen Zusammenhang zwischen ihnen. Und einem Gangster, der sich vor Jahren in der Haft das Leben nahm. RUSS Harper stößt auf eine heiße Spur. Der aus dem Leben geschiedene Gangster hatte zwei Kinder. Sie sucht er nun, denn durch sie hofft er, des Rätsels Lösung zu finden.
Er hat sich nicht getäuscht, wenngleich er selber auch eine handfeste Überraschung erlebt ..." {Klappentext

2016-12-01m012

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Der Fall des Liliputaners
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1963]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr652
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4356 | 000K


"Old Ben McCarty ist Boß eines Syndikats, das in Las Vegas Spielhöllen kontrolliert. Es ist daher eine Sensation, als er bei einem Abendessen seine eigene Ermordung bekannt gibt. Und als er dann wirklich tot aufgefunden wird — ein geschickt als Selbstmord getarnter Mord — ist das Rätselraten und ist auch das Entsetzen groß. Wer ist der Täter? Hat ihn seine junge und schöne Frau umgebracht, um sein Riesenvermögen zu erben? Waren es Männer des Syndikats, um den selbstherrlichen Boß zu beseitigen? War es die Konkurrenz? Dann wird bekannt, daß McCarty nichts hinterlassen hat — nicht einen Cent. Selbst seine protzige Villa ist nicht einen Dollar mehr wert, da sie mit Hypotheken überlastet ist. Was McCarty zurückläßt, ist das Syndikat. Denn das besteht weiter. Plötzlich wird es von einem Liliputaner geleitet, rücksichtslos.
Die Jagd nach dem Mörder McCartys geht weiter. War es der Liliputaner, der ihn umgebracht hat? Als aber auch der ermordet wird, stehen Lieutenant Tremayne und Privatdetektiv Peter Frank vor schier unlösbaren Rätseln"

2016-12-01m011

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Fahrkarte ins Jenseits
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1960]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr279
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4355 | 000K


2016-12-01m010

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Es begann am Broadway
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [1956]
Pappe/Supronyl - 8° - 272 S.
reihe-
verlags-nr774
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4354 | 000K


2016-12-01m009

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Er kam nur nachts
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1963]
Pappe/Supronyl - 8° - 254 S.
reihe-
verlags-nr688
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4353 | 000K


"Ein reichlich mysteriöser Fall für Privatdetektiv Frank Boyd. Erst sah alles so einfach aus. Und dann stellt sich plötzlich heraus, daß es Mord ist.
Kann man einen Toten ermorden? Sie haben sich nicht verlesen! Frank Boyd ergeht es ebenfalls so. Auch er denkt erst an einen Irrtum, und schüttelt den Kopf, als diese Frage an ihn herangebracht wird. Jemand, der tot ist, kann nicht ermordet werden. Daran gibt es keinen Zweifel.
Für Frank Boyd gibt es eine Meng« zu tun. Wie gesagt, der Fall ist mysteriös. Mehr noch, er ist fast unwahrscheinlich.
Dann — Frank Boyd glaubt schon, am Ziel zu sein — nimmt der Fall eine überraschende Wendung. Der Privatdetektiv muß von vorn anfangen. Aber zäh, wie er nun einmal ist, gibt er nicht auf.
Ein spannungs- und gestaltenreicher Kriminalroman aus der Feder Joe McBrowns ... Ein PFV-Krimi ...!" {Klappentext} 

2016-12-01m008

Joe McBrown
[Joe M[a]cBrown]
Endstation Sing-Sing
untertitel[Kriminalroman]
original-
bibdatPaul Feldmann-Verlag, Marl-Hüls [um 1959]
Pappe/Supronyl - 8° - 253 S.
reihe-
verlags-nr199
umschlaggestaltung-
notiz-
nachweis / katINT | IBL1 4352 | 000K


"... zigtausend Verbrechen geschehen jährlich in den USA, obwohl die Polizei zu jeder Zeit, in jeder Sekunde, gegen die Unterwelt im Einsatz ist. Vom Stillen Ozean bis zum Pazifik, von Kanada bis zum Rio Grande, ja, sogar bis hinauf nach Alaska, dem jüngsten Bundesstaat, erstreckt sich das engmaschige Netz der amerikanischen Polizei. ... zigtausend Verbrechen jährlich! Einen dieser Fälle macht JOB McBROWN zum Gegenstand seiner mitreißenden, spannunggeladenen Detektiv-Story:
Endstation Sing-Sing
Als Chip Raft das Zuchthaus nach beinahe sieben Jahren verläßt, ahnt er noch nicht, daß er schon sehr bald wieder seine alte Zelle beziehen wird. Er .ahnt auch nicht, daß sein alter Freund und Partner Burt Synis nichts mehr von ihm wissen will und ihm seinen Beuteanteil vorenthalten wird.
Sergeant Benjamin C. Jefferson bleibt es vorbehalten, den Stein ins Rollen zu bringen. Es ergeben sich Verwickelungen, als der Besitzer eines üblen Asphaltblattes in die Sache hineingezogen wird. Ein Spezial-Agent des FBI zeigt an diesem Mann reges Interesse, und so ergibt schließlich das eine das andere. Ein Mord bringt die Lawine erst richtig zum Rollen. Und die großen Stahltüren Sing-Sings öffnen sich wieder für Chip Raft... diesmal wird es mehr als sieben Jahre dauern, bis er wieder in die Freiheit zurückkehren darf!" {Klappentext}